Goðafoss

Godafoss

Der Goðafoss ist einer der bekanntesten und am besten zugänglichen Wasserfälle im Norden Islands. Der Fluss Skjálfandafljót stürzt hier aus einer Höhe von 12 Metern in die Tiefe. Der Goðafoss ist also definitiv nicht der höchste Wasserfall in Island. Mit einer Breite von über 30 Metern und einer breiten Hufeisenform, die an die Niagarafälle erinnert, ist er jedoch definitiv einer der schönsten.

Mietwagenpreise in Island vergleichen

Ein weiterer Vorteil ist, dass beide Seiten des Wasserfalls sehr leicht zu erreichen sind und man praktisch bis ans Wasser gehen kann, um das monumentale Wasserspektakel aus nächster Nähe zu genießen.

Wie kommt man dorthin?

Godafoss liegt direkt an der Hauptverkehrsstraße Nr. 1 zwischen Akureyri und dem Mývatn-Seegebiet.

Auf beiden Seiten der Straße gibt es Parkplätze, von denen aus man das Wasser in weniger als einer Minute zu Fuß erreichen kann. Es ist unmöglich, den Wasserfall zu übersehen, wenn man die Hauptstraße entlangfährt. Er ist deutlich ausgeschildert und kann von der Brücke aus gesehen werden, die über den Fluss Skjálfandafljót führt.

Was es in der Umgebung zu sehen gibt

Entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten in Island.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.