Sicherheit und Schutz in Bulgarien

Bulgarien

Was sind die Gesundheitsrisiken in Bulgarien? Ist es sicher und wo sind die Orte mit der höchsten Kriminalitätsrate?

Gesundheitliche Risiken

In Bulgarien gibt es keine gesundheitlichen Risiken zu befürchten. Es gelten ähnliche Regeln und Praktiken (in Bezug auf Gesundheitsrisiken) wie anderswo in der EU.

Die Risiken ergeben sich hauptsächlich aus den Aktivitäten, denen Sie in Bulgarien nachgehen werden.

Das Meer ist hier in der Regel relativ ruhig, aber größere Wellen können dennoch auftreten. Wenn Sie kein geübter Schwimmer sind und das Meer rau ist, sollten Sie lieber nicht schwimmen gehen.

Wenn Sie in den Bergen wandern, sollten Sie immer genügend Wasser und Lebensmittel dabei haben und auch die Möglichkeit eines schnellen und unerwarteten Wetterumschwungs einkalkulieren.

Wasser trinken

Obwohl Leitungswasser offiziell trinkbar ist, empfiehlt es sich eher, Wasser aus Flaschen zu trinken. Mit Leitungswasser zum Zähneputzen haben Sie aber sicher keine Probleme.

Gefährliche Tiere

Auf welche Tiere sollten Sie achten, wenn Sie sich auf dem Land aufhalten?

Meerestiere

Das Schwimmen im Meer ist in Bulgarien sehr sicher.

In flachen Gewässern gibt es Seeigel und an manchen Stellen Quallen, aber beide Tiere sind nicht lebensbedrohlich, obwohl sie schmerzhafte Verletzungen verursachen können.

Im Schwarzen Meer gibt es keine gefährlichen Haie.

Streunende Hunde

Wie überall auf dem Balkan begegnet man auch in Bulgarien streunenden Hunden, vor allem auf dem Lande.

In Großstädten oder Badeorten gibt es kaum oder gar keine streunenden Hunde.

Auf dem Land haben streunende Hunde oft Besitzer. Es ist jedoch üblich, dass Hunde in Dörfern frei herumlaufen. Streunende Hunde sind in der Regel nicht aggressiv, sollten aber dennoch gemieden werden, da sie verschiedene Infektionen übertragen können.

Die Tollwut ist in Bulgarien zwar noch nicht vollständig ausgerottet, aber dennoch sehr selten.

Bären, Schlangen und andere Tiere

Bulgarien verfügt über sehr große und dichte Wälder und mehrere hohe Gebirgszüge, die eine ideale Umgebung für den Braunbären darstellen.

Bären sind in Bulgarien in allen Gebirgsregionen relativ häufig anzutreffen, aber der Kontakt mit Menschen ist recht selten und wird von Bären gemieden. Wenn Sie einen Bären sehen, sollten Sie unbedingt versuchen, den Kontakt zu vermeiden.

Es ist ratsam, beim Wandern in den Bergen für den Fall der Fälle ein Bärenspray mit sich zu führen.

Von den Giftschlangen ist die Hornviper in Bulgarien sowohl im Flachland als auch in den Bergen zu finden. Sie ist jedoch eine sehr scheue Schlangenart und Bisse sind selten.

Gesundheitsversorgung und Behandlung

Die Qualität der medizinischen Versorgung in Bulgarien ist deutlich geringer als in Westeuropa, aber immer noch auf europäischem Niveau, so dass Sie bei Problemen immer eine relativ gute Behandlung erhalten.

Jeder Bürger der Europäischen Union hat bei Vorlage einer Versicherungskarte Anspruch auf kostenlose Behandlung in staatlich finanzierten Krankenhäusern und Kliniken.

Alle Touristen sollten beachten, dass die Behandlung gegen Vorlage einer Versicherungskarte nur die wichtigsten Kosten abdeckt. Bei schwereren Verletzungen ist es besser, vorher eine Reiseversicherung bei Ihrer Versicherung abzuschließen.

Apotheken gibt es in Bulgarien reichlich und die Qualität ist gut.

Obligatorische Impfungen

Impfungen sind für Bulgarien nicht vorgeschrieben. Es handelt sich um ein entwickeltes Land, in dem es keine exotischen Krankheiten gibt.

Kriminalität

In den Sommermonaten nimmt die Kriminalität in den touristischen Gegenden deutlich zu. Dazu gehören Taschendiebstähle, Einbrüche in Hotelzimmer und Autodiebstahl. Trotzdem ist Bulgarien weltweit ein sehr sicheres Land.

Schwere und schwere Verbrechen sind in Bulgarien sehr gering, aber Diebstahl und Betrug sind häufiger als in Westeuropa oder den USA.

Buchen Sie ein Hotel am Meer zu einem günstigen Preis

Katastrophenrisiko

Das Risiko von Naturkatastrophen ist in Bulgarien gering.

Das Land liegt nicht in einem Erdbebengebiet, und anhaltende starke Regenfälle sind in Bulgarien selten, so dass auch die Gefahr von Überschwemmungen nicht allzu groß ist.

Im Sommer kann jedoch ein erhöhtes Brandrisiko bestehen, daher sollten Sie unter keinen Umständen im Freien Feuer machen oder Zigarettenstummel wegwerfen.

Wichtige Kontakte

Die folgenden Telefonnummern sollten Sie kennen, wenn Sie in Bulgarien sind.

  • Europäischer Notruf: 112
  • Gesundheit: 150
  • Polizei: 166
  • Feuerwehr: 160
  • Verkehrspolizei: 165
  • Pannenhilfe: 146

Die internationale Telefonvorwahl für Bulgarien ist +359.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.