Hvítserkur

Hvitserkur

Eine der wenigen Attraktionen, die man im nördlichen Teil der Ringstraße unbedingt gesehen haben muss, ist zweifellos der Meeresfelsen, der eine ganz besondere Form hat. Die über 15 Meter hohe Basaltformation befindet sich in einem flachen Bereich nur wenige Meter vom Ufer entfernt, und jeder, der den Felsen betrachtet, wird ein anderes Bild vor Augen haben.

Mietwagenpreise vergleichen - Island

Im Allgemeinen sind sich die meisten Menschen jedoch einig, dass der Hvítserkur am ehesten einem Nashorn, einem trinkenden Drachen, einer Kuh oder einem Elefanten ähnelt.

Wie kommt man dorthin?

Hvítserkur liegt auf der Halbinsel Vatnsnes etwas abseits der Hauptstraßen, aber der Umweg lohnt sich auf jeden Fall. Biegen Sie von der Straße Nr. 1 auf die Schotterstraße Nr. 716 in Richtung Akureyri und in Richtung Reykjavik auf die Straße 711 ab, die Sie nach etwa 25 km zu einem kleinen Parkplatz führt.

Von hier aus führt ein 300 m langer Wanderweg eine kleine Klippe hinunter zu einem felsigen Strand, von dem aus man den besten Blick auf den Hvítserkur hat.

Was es in der Umgebung zu sehen gibt

Entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten in Island.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.