Pinel

Pinel

Das Naturreservat der Insel Pinel liegt auf der Nordseite von St. Martin und ist mit dem Boot zu erreichen, das in regelmäßigen Abständen vom Hafen im Dorf Cul-de-Sac abfährt.

Sie können einen schönen Naturspaziergang um die Insel machen und sich anschließend an den schönen Strand mit einer Bar legen. Wir empfehlen, mindestens einen Halbtagesausflug einzuplanen.

Buchen Sie ein Hotel direkt am Strand zu einem günstigen Preis auf booking.com

Strände und Schnorcheln

Das Inselchen Pinel ist nur etwa 350 Meter lang und kann in 10 Minuten umrundet werden. Sie liegt im Windschatten der Berge im Regenschatten, so dass es nur wenig regnet.

Die Insel hat zwei schöne Strände mit feinem weißen Sand.

Der größere Strand liegt an der Bootsanlegestelle, hat zwei Bars, einen Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih (ca. 30 Euro pro Tag für 2 Liegen) und einen kleinen Laden.

Der kleinere Strand auf der Nordseite ist völlig unbewohnt und wenig frequentiert, so dass Sie hier viel Platz für sich haben.

Das sehr flache Meer rund um die Strände der Insel Pinel eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. Die Unterwasserwelt ist vielleicht nicht so reichhaltig wie an anderen Orten in der Karibik, aber für entspanntes Schnorcheln in der Freizeit ist Pinel ideal.

Fähre nach Pinel - Preis und Fahrplan

Die Insel ist mit einer öffentlichen Fähre von der Anlegestelle in Cul-de-Sac aus erreichbar.

Das Boot verkehrt halbstündlich von ca. 9:00 bis 16:00 Uhr. Das Hin- und Rückfahrtticket ist an der Anlegestelle in Cul-de-Sac zu bezahlen und kostet 10 eur oder 12 usd. Die Zahlung kann nur in bar erfolgen.

Was es in der Umgebung zu sehen gibt

Entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten in Sint Maarten.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.