Mietwagen in Antigua und Barbuda

Antigua und Barbuda

All die schönen Strände und das fotogene hügelige Hinterland kann man in Antigua nur mit einem Mietwagen genießen. Öffentliche Verkehrsmittel sind hier eher etwas für Einheimische, und es gilt "alle Linien fahren nach St. John's". Taxis sind am Ende teurer als ein Mietwagen.

Auf Antigua und Barbuda herrscht Linksverkehr.

Wie und wann man ein Auto in Antigua bucht

Es gibt viele große multinationale Autovermietungen, die in Antigua tätig sind, aber auch kleinere lokale, karibikweite Unternehmen. Die Autovermietung erfolgt hier wie in jedem anderen zivilisierten Land.

Die Besonderheit besteht jedoch darin, dass es an Autos mangelt. Buchen Sie ein Auto mindestens 2-3 Monate im Voraus, besonders in der Zeit von Dezember bis April. Andernfalls laufen Sie Gefahr, dass realistischerweise keine der Autovermietungen freie Kapazitäten hat und Sie am Ende ohne Auto dastehen, was zu einer kompletten Überarbeitung des Programms führt.

Preise vergleichen und ein Auto buchen - Antigua

Wir haben gute Erfahrungen mit Hertz, Drive-A-Matic und Avis gemacht.

Antigua Autovermietung Preise

Überraschenderweise gehört Antigua nicht zu den teuren Reisezielen, wenn es um die Anmietung eines Fahrzeugs geht. Die Preise variieren zwar in der Haupt- und Nebensaison, bewegen sich aber immer noch in einem vernünftigen Rahmen.

  • Wöchentliche Miete in der Hochsaison (Dezember bis März): ab 310 USD für das kleinste Auto
  • Wöchentliche Anmietung Nebensaison (April bis Juni): ab 265 USD für den Kleinstwagen
  • Wöchentliche Vermietung Nebensaison (Juli bis November): ab USD 220 für den Kleinstwagen
  • Aktuelle Mietpreise in Antigua

Die Preise für größere SUVs sind bis zu dreimal so hoch wie die der Kleinstwagen.

Wie überall auf der Welt gilt auch in Antigua: Je länger Sie ein Auto mieten, desto niedriger ist der Preis pro Tag, den Sie erhalten.

Internationaler und lokaler Führerschein für 20 usd

Um ein Auto in Antigua und Barbuda zu mieten, benötigen Sie einen nationalen Führerschein und, wenn Sie aus einem nicht englischsprachigen Land kommen, einen internationalen Führerschein, den Sie immer bei sich tragen müssen.

Darüber hinaus müssen Sie eine Gebühr von 20 usd / 50 xcd für einen vorläufigen lokalen Führerschein entrichten, der Ihnen direkt von der Autovermietung vor Ort in Form eines handgeschriebenen grünen Papiers ausgestellt wird.

Für den lokalen Führerschein ist kein Foto erforderlich.

Spritpreise und Tankstellen

Benzin ist in Antigua und Barbuda recht teuer, obwohl es immer noch zu den billigeren Ländern in der Karibik gehört.

Da hier amerikanische Maßeinheiten verwendet werden, sind alle Preise pro Gallone und nicht pro Liter angegeben. 1 Gallone = 3,78 Liter.

Gegenwärtig (2024) kostet 1 Gallone Normalbenzin (der Begriff "Gasoline" wird hier verwendet) etwa 13 xcd.

Wie funktionieren die Tankstellen in Antigua und Barbuda?

Auf Antigua gibt es eine gute Tankstellendichte, und in jeder größeren Stadt ist eine Tankstelle zu finden. Auf Barbuda gibt es eine einzige Tankstelle südlich des Zentrums von Codrington.

Alle Tankstellen auf Barbuda sind mit Personal besetzt, und es gibt noch keine Selbstbedienungstankstellen.

Fahren Sie einfach an den Stand heran, öffnen Sie den Tank und sagen Sie dem Tankwart, wie viel Sie tanken möchten. Entweder in Litern oder in maximalem Geldwert, oder Sie sagen einfach "full tank please". Bezahlt werden kann immer in US- und ostkaribischen Dollar und in den allermeisten Fällen mit Karte. Sie zahlen direkt bei dem Tankwart, der Ihren Tank gefüllt hat, so dass Sie das Auto gar nicht verlassen müssen.

Die meisten Tankstellen sind so ausgestattet wie überall sonst auch: ein kleiner Convenience Store mit Snacks und Autozubehör.

Qualität und Straßenmarkierungen

Die Insel Antigua verfügt über ein sehr dichtes Netz von Straßen und asphaltierten Wegen, so dass Sie mit einem Kleinwagen absolut überall hinkommen können. Es gibt keine Autobahnen und keine Mautgebühren auf allen Streckenabschnitten.

Ein wesentlicher limitierender Faktor ist die Qualität der Straßen, die absolut miserabel ist.

Es gibt so gut wie keine horizontalen Markierungen und auch die Straßenränder sind bröckelig oder fehlen ganz. Unerwartete und oft sehr tiefe Schlaglöcher erwarten Sie an jeder Ecke, ob Sie nun auf der Hauptstraße oder in der hintersten Gasse fahren. Schließlich ist es praktisch unmöglich, die Hauptstraße auf den ersten Blick von der Nebenstraße zu unterscheiden. Die Qualität und Breite der Straßen ist überall ähnlich.

Sehr verbreitet sind auch die Querschwellen, die früher wahrscheinlich mit weißen horizontalen Pfeilen markiert waren, heute aber eher unsichtbar sind. Diese Geschwindigkeitsschwellen sind über die ganze Insel und außerhalb der größeren Städte verstreut.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, langsam zu fahren und überall mit Schlaglöchern zu rechnen.

Die Beschilderung ist europäisch, aber die Markierungen sind eher willkürlich und meist der Gewohnheit oder den Straßenverhältnissen geschuldet. Die Beschilderung ist ebenfalls sehr schlecht, da sie nicht an allen Kreuzungen vorhanden ist, und wenn doch, passen die Pfeile auf dem Schild oft überhaupt nicht zur Form der Kreuzung.

Verkehr und Verkehrsregeln

In Antigua und Barbuda gilt der Linksverkehr.

Der Vorteil beim Autofahren in Antigua ist jedoch die rücksichtsvolle Art der einheimischen Fahrer und die Tatsache, dass sie einen Ausländer im Auto auf den ersten Blick erkennen können. Tatsächlich haben alle Mietwagen unterschiedliche Nummernschilder: ein rotes R mit Zahlen auf weißem Grund.

Die einheimischen Fahrer fahren zwar ein wenig wild, aber gerade so viel, dass sie das Auto auf den tragischen Straßen nicht zu Schrott fahren. Sie müssen sich also keine Sorgen über schnelles, gefährliches Fahren oder nervöses Überholen machen, wenn Sie vorsichtiger fahren als die Einheimischen.

Vergleichen Sie Preise und buchen Sie ein Auto - Antigua

Normalerweise hupen die Autofahrer beim Überholen, aber das ist hier ganz normal: Sie signalisieren Ihnen nur, dass sie überholen wollen, und die Höflichkeit gebietet es, langsamer zu fahren oder an den Straßenrand zu treten.

Über die Geschwindigkeiten müssen Sie sich keine Gedanken machen. Aufgrund des Zustands der Straßen, ihrer kurvenreichen Beschaffenheit und der dichten Bebauung ist es praktisch unmöglich, die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu überschreiten (40 mph außerhalb des Dorfes bzw. 20 mph innerhalb des Dorfes). Wundern Sie sich nicht, dass viele Mietwagen Geschwindigkeitsmesser in Kilometern pro Stunde haben, während die Schilder die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde angeben. Wie wir schreiben, spielt das keine Rolle. Man kann hier nicht schnell fahren, weil es einfach nicht möglich ist.

Die einzigen Dinge, die von der Polizei kontrolliert und konsequent geahndet werden, sind das Anlegen des Sicherheitsgurtes und Verstöße gegen die Promillegrenze, die auf maximal 0,08 % festgelegt ist.

Parken

Parken in Antigua und Barbuda ist eine Freude und eine Qual zugleich. Große, geräumige Parkplätze sind die Ausnahme und finden sich eigentlich nur in English Harbour und an einigen Stränden wie Jolly Beach und Ffryes Beach.

An anderen Stränden parkt man dort, wo ein bisschen Platz ist, oder am Straßenrand. In den Städten gibt es extrem wenig Platz zum Parken, aber andererseits erregt es auch niemanden, wenn man sein Auto einfach am Straßenrand stehen lässt.

Mit Ausnahme einiger Garagen und Parkhäuser in der Hauptstadt St. John's ist das Parken überall kostenlos.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.