Metro in Hongkong

Hongkong

Die U-Bahn ist die schnellste und klarste Art, sich in Hongkong fortzubewegen.

Sie ist der einfachste Weg, um zu den meisten Sehenswürdigkeiten zu gelangen, und das dichte Netz reicht bis in die entfernten Vororte nahe der Grenze zu China. Idealerweise wählen Sie eine Unterkunft, die sich in Gehweite der U-Bahn-Station befindet - dann ist die Fortbewegung in Hongkong ein Kinderspiel.

Hotels in der Nähe von U-Bahn-Stationen in Hongkong

Die U-Bahn in Hongkong wird von der MTR betrieben. Einen Überblick über die offizielle Website finden Sie unter: mtr.com.hk.

Hongkongs Metrokarte und Linien

Das MTR-Netz hat insgesamt 175 km Gleise und 9 Linien. Das Verkehrssystem ist eines der besten in Asien.

Der offizielle Metroplan ist zu finden unter: mtr.com.hk/system_map.

Wir haben auch eine eigene MTR-U-Bahnkarte erstellt, um Ihnen einen besseren Überblick über die Lage der Stationen auf echten Google-Karten zu geben.

Die MTR Metro betreibt insgesamt 9 U-Bahn-Linien, unterteilt nach Farbe und Name.

  • Airport Express (dunkelgrün) - fährt von den Schnellbahnhöfen Hong Kong Central und Kowloon West zum Flughafen
  • Tung Chung Line (orange) - fährt von den Bahnhöfen Hongkong Central und Kowloon West nach Lantau Island, mit Anschluss an die Billigbusse zum Flughafen ab Tung Chung Station
  • Island Line (dunkelblau) - zentrale Linie, die entlang der Nordküste von Hongkong Island (Stadtzentrum) verläuft
  • Tsuen Wan Line (rot) - führt vom Hauptbahnhof über Tsim Sha Tsui und die Nathan Road zur Siedlung Tsuen Wan
  • Tuen Ma Line (braun) - die längste Strecke, die die wichtigsten Gebiete von Kowloon mit der Tsim Sha Tsui Promenade und den Außenbezirken Tuen Mun und Sha Tin verbindet
  • Kwun Tong Line (grün) - führt durch Kowloon unter der Nathan Road hindurch und weiter nach Kai Tak, Kwun Tong und Tseung Kwan O
  • East Rail Line (hellblau) - eine lange Strecke, die vom Hauptbahnhof "Admiralty" durch Ost-Kowloon bis zu den Grenzübergängen nach Shenzhen, China, führt
  • Tseung Kwan O Line (violett) - verbindet die Insel Hongkong mit dem Bezirk Tseung Kwan O
  • South Island Line (gelb) - bietet schnelle Verbindungen ins Zentrum von Hongkong und in den südlichen Teil von Hongkong Island(Ocean Park)
  • Disneyland Resort Line (rosa) - verbindet die orangefarbene Tung Chung Line von der Sunny Bay Station mit Hongkong Disneyland

Fahrpreise - wie Sie Ihren Fahrpreis bezahlen können

Die Fahrpreise werden immer nach der zurückgelegten Strecke oder der Anzahl der Stationen berechnet. Umsteigevorgänge werden nicht gezählt, da Sie beim Umsteigen keine Drehkreuze passieren.

Wie viel kostet die Fahrt mit der U-Bahn?

Die durchschnittlichen Kosten liegen zwischen 4,80 hkd und 15 hkd innerhalb des Zentrums (je nach Entfernung). Für eine weiter entfernte Fahrt müssen Sie mit Preisen zwischen 25 und 30 hkd rechnen, und die teuerste Fahrt zur chinesischen Grenze kostet etwa 50 hkd.

Sondertarife gelten für die "Airport Express"-Linie, bei der Sie 100 hkd für eine Fahrt vom Stadtzentrum zum Flughafen Hongkong HKG zahlen.

Eine interaktive Suchmaschine mit genauen Fahrpreisen für die gewünschte Strecke finden Sie auf der offiziellen Website: mtr.com.hk.

In der Hongkonger Metro gibt es mehrere Möglichkeiten der Fahrpreisbezahlung.

  1. Octopus-Karte
  2. Einzelfahrscheine (Barzahlung oder mit lokalen mobilen Apps)
  3. Tageskarte

Wie benutzt man die Octopus Card in der U-Bahn?

Ausführliche Informationen über den Preis und die Funktionsweise der Octopus Card finden Sie im Kapitel Verkehr.

Die Octopus-Karte ist definitiv die bequemste Möglichkeit, um Fahrpreise in allen Verkehrsmitteln zu bezahlen (sie ist auch in allen Bussen, Minibussen und Fähren gültig). Außerdem sind die Fahrpreise in der U-Bahn mit der Octopus Card 5 % günstiger als Einzelfahrscheine.

Die Karte kann in jeder U-Bahn-Station am Kundendienstschalter oder in den Minimärkten 7-Eleven und Circle K erworben werden. Die Bezahlung erfolgt immer in bar.

Wenn Sie mit der U-Bahn fahren, stecken Sie die Octopus Card einfach in das Lesegerät des Drehkreuzes am Eingang zum Bahnsteig und dann noch einmal beim Aussteigen.

Halten Sie die Karte also am besten immer griffbereit, um die Drehkreuze so schnell wie möglich passieren zu können.

Tageskarte

Für Touristen, die an einem bestimmten Tag längere Strecken zurücklegen wollen (z. B. nach Tuen Mun, Sha Tin oder an die chinesische Grenze), kann es sich lohnen, eine Tageskarte zu kaufen.

Diese gilt für alle U-Bahn-Linien außer Airport Express und für alle Busse. Auf Fähren ist sie jedoch nicht gültig.

Die Tageskarte ist an einem Fahrkartenautomaten erhältlich und kann nur in bar bezahlt werden.

Der Preis beträgt 65 hkd.

Einzelfahrscheine

Der Kauf von Einzelfahrscheinen eignet sich nur für Reisende, die wirklich nur einmal fahren wollen.

Um Fahrkarten an einem Automaten zu kaufen, wählen Sie Ihr Ziel auf der Karte auf dem Bildschirm aus. Die Bezahlung kann nur in bar erfolgen.

Alternativ können Sie den Fahrpreis auch mit Ihrer eigenen Kreditkarte (nur Visa) oder über die mobilen Apps WeChat, Alipay, M Pay oder Union Pay bezahlen, indem Sie einen QR-Code an das Lesegerät am Drehkreuz halten. Nur die violetten Drehkreuze sind für diesen Zweck vorgesehen.

Ist die U-Bahn in Hongkong rund um die Uhr in Betrieb?

Keine der U-Bahn-Linien verkehrt rund um die Uhr.

Die ersten U-Bahn-Züge beginnen ihre Fahrt von den Endstationen gegen 5:30 Uhr und die letzten Züge beginnen ihre Fahrt gegen 0:30 Uhr, wobei die letzten Züge das Stadtzentrum erst gegen 1:00 Uhr erreichen und bis zur zweiten Endstation weiterfahren.

Die Taktfrequenz auf den zentralen Linien liegt je nach Tageszeit zwischen 2 und 5 Minuten.

Weniger stark frequentierte Linien verkehren im 7-Minuten-Takt.

Wie sehen die Metrostationen aus?

Die Stationen sind sehr gut ausgeschildert und gut ausgestattet.

In jeder Station finden Sie Mini-Märkte, die Snacks und Octopus-Karten verkaufen (in der Regel 7-Eleven oder Circle K), Cafés, Blumenläden oder kleine Elektronikgeschäfte.

Außerdem gibt es an jedem Bahnhof kostenlose Toiletten und in den meisten Fällen auch Geldautomaten.

An den Bahnhöfen sind große Karten der Umgebung ausgehängt, auf denen die Ausgänge mit Buchstaben gekennzeichnet sind.

Die Bahnsteige sind von den Gleisen immer durch eine Glaswand mit automatischen Toren getrennt, die sich bei der Ankunft des Zuges selbst öffnen.

Umsteigebahnhöfe sind oft so angelegt, dass die Anschlussbahn am gegenüberliegenden Rand desselben Bahnsteigs abfährt.

Die Eingänge zur U-Bahn sind immer mit einem großen roten MTR-Logo gekennzeichnet.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.