Internet und Steckdosen in Thailand

Thailand

Brauchen Sie einen Steckdosenadapter, wenn Sie nach Thailand reisen? Und wie sieht es mit der Verfügbarkeit von Internet und Wi-Fi-Netzen aus?

Buchen Sie ein Hotel in Thailand zu einem günstigen Preis

Elektrizität und Steckdosen

Thailand ist in dieser Hinsicht ein eher ungewöhnliches Land, da es mehrere Arten von Steckdosen und Steckern verwendet.

Am häufigsten werden Stecker des Typs A und B verwendet, seltener der Typ C und am seltensten der Typ O.

Wenn Sie aus Europa nach Thailand reisen, sollten Sie sich einen Adapter besorgen. Sie können ihn aber auch in den Touristenzentren in ganz Thailand kaufen.

  • Steckdosen - A, B, seltener auch C, O
  • Spannung - 220 V
  • Frequenz - 50 Hz

Internet

Thailand ist buchstäblich ein Paradies für digitale Nomaden. Hier gibt es kein Problem mit Internet, weder direkt in der Unterkunft noch in Restaurants/Cafés. Sogar Züge und Busse (ausgewählte Unternehmen) verfügen über Internet.

Simkarta

Es empfiehlt sich, gleich nach der Ankunft am Flughafen an einem der Stände der Telekommunikationsunternehmen eine Simkarte zu kaufen. Es gibt verschiedene Pakete für Touristen, je nach Aufenthaltsdauer (von einem Tag bis zu einem Monat) mit einem Datenlimit. Die Preise reichen von 100 Baht bis über 1.000 Baht.

Man kann zwischen Anbietern wie Happy by DTAC's, TrueMove und AIS wählen. Beispiel für Preise und Pakete:

  • 7 Tage mit 3 GB für 300 Thb,
  • 10 Tage mit 4 GB für 450 Thb,
  • 15 Tage mit 5,5 GB für 600 Thb,
  • 30 Tage mit 10,5 GB für 850 Thb.

Wenn Sie sich nicht mit dem Kauf einer Sim-Karte vor Ort herumschlagen möchten, können Sie eine elektronische Sim-Karte für reine Internetdaten im Voraus kaufen, zum Beispiel über airalo.com.

Eine thailändische e-sim bei airalo.com kaufen

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.