Aktivitäten in Schweden

Schweden

Wanderungen

Der bekannteste und interessanteste ist der Kungsleden ("Königsweg"), eine etwa 440 Kilometer lange Wanderroute in Nordschweden zwischen Abisko im Norden und Hemavan im Süden. Er führt durch eines der größten verbliebenen Wildnisgebiete Europas. Etwa alle 15-25 km gibt es eine Hütte, in der man die Nacht verbringen kann. Es ist ideal, ein Zelt dabei zu haben. Die Route kann natürlich auch abgekürzt werden.

Kebnekaise - Schwedens höchster Berg befindet sich in der Nähe des Kungsleden. Er kann nicht an einem Tag bestiegen werden. Sie müssen mindestens drei Tage einplanen. Eine Bergsteigerausrüstung ist nicht erforderlich. Nur der Gipfel ist mit Eis bedeckt, so dass es ratsam ist, Steigeisen mitzunehmen.

Sarek-Nationalpark - unberührte Natur, aber keine Bergpfade. Ideal für Enthusiasten mit einer Karte und einem Bouzolla.

Ferratas, Wände, Klettern

Eines der besten Klettergebiete befindet sich in der Nähe des Dorfes Bohuslan bei Göteborg.

Die besten Klettersteige befinden sich in den Bergen am Meer bei HögaKusten. Besuchen Sie viaferrata.se.

Nachtleben

Das interessanteste Nachtleben findet man natürlich in den großen Städten Stockholm, Göteborg und Malmö. In Stockholm ist im Sommer der Vergnügungspark Gröna Lund einen Besuch wert, wo fast täglich verschiedene Konzerte stattfinden. Der Stadtteil Södermalm mit seinen vielen Kneipen und Clubs ist das ganze Jahr über lebendig.

Eines der interessantesten Feste während der Sonnenwende findet in der Region Dalarna statt. Das interessanteste ist die Stadt Leksand, wo der höchste Maibaum Schwedens aufgestellt wird. Sehenswert ist auch das Brännbollsyran-Festival (siehe Kultur).

Einkaufen

Die günstigsten Lebensmittel gibt es bei Lidl. Typisch schwedische Spezialitäten finden Sie bei der Kette ICA. Die qualitativ besten, aber auch teureren Delikatessen finden Sie bei Saluhall.

Natürlich ist auch der älteste IKEA in Stockholm einen Besuch wert. Elektronik kann man günstig bei SIBA kaufen, und Kleidung natürlich bei H&M. Fast alles kann man in der Tschechischen Republik billiger kaufen, so dass wir das Einkaufen überhaupt nicht empfehlen.

Parks und Reservate

Alle schwedischen Nationalparks sind interessant. Eine Liste und detaillierte Informationen finden Sie auf der offiziellen Website.

Zu den interessantesten gehören sicherlich Abisko, Sarek, Fulufjället und Skuleskogen.

Skifahren und Snowboarden

Das Skigebiet von Åre bietet Skifahren in einer Qualität, die mit der der Alpen vergleichbar ist. Hervorragende Bedingungen für Backcountry-Skiing findet man an der Grenze zu Norwegen in Riksgränsen. Skifahren kann man auch im Zentrum Stockholms auf dem Hammarbybacken. Der Hügel ist überraschend steil. Hier findet sogar jedes Jahr ein Weltcup der Frauen statt.

Skilanglauf

Die Schweden ziehen den Skilanglauf dem Abfahrtslauf vor, und es sieht auch so aus. In jeder Stadt und jedem Dorf finden Sie schön gespurte Loipen, sowohl für den klassischen Skilauf als auch für Skating. Je weiter nördlich man kommt, desto länger kann man natürlich das ganze Jahr über langlaufen. Wenn Sie ein eifriger Langläufer sind, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme am Vas-Lauf, der immer am ersten Wochenende im März stattfindet.

Schlittschuhlaufen

Dank der vielen Seen gibt es in Schweden auch hervorragende Bedingungen zum Schlittschuhlaufen. Die Städte räumen regelmäßig den gefallenen Schnee. Die Schweden laufen auf langen Schlittschuhen, die auch an fast jedem See ausgeliehen werden können.

Für Kinder (Vergnügungsparks, leichtere Ausflüge)

Die Schweden sind ein familienfreundlicher Tipp, daher sind die Reisen auf Kinder zugeschnitten. Es ist kein Problem, mit Kindern Nationalparks oder andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Sie werden ihre eigenen finden.

Zu den interessantesten Attraktionen für Kinder gehört Skansen in Stockholm mit seinem Tierpark mit nordischen Tieren. Auch der Kolmårdensdjurpark, der größte Tierpark Schwedens, ist einen Besuch wert. Liebhaber von Märchen und Pippi Langstrumpf sollten Vimmerby besuchen, wo man in die Welt von Astrid Lindgren eintauchen kann.

Für die Romantiker

Die Sonnenuntergänge in Schweden sind so romantisch wie nirgendwo sonst. Deshalb empfehlen wir, die schönen Aussichten zu genießen. In Stockholm zum Beispiel vom besten Aussichtspunkt der Stadt, dem Monteliusvägen, oder vom Kaknäs-Turm.

Auch Bootsfahrten sind sehr beliebt, vor allem auf dem Mälarsee bei Stockholm oder auf dem Götakanal.

Die Hauptattraktion für Romantiker sind jedoch die Nordlichter. Das Nordlicht kann von Mitte September bis Anfang April beobachtet werden. Je länger die Nacht ist, desto wahrscheinlicher ist es natürlich, dass es zu sehen ist. Und je weiter nördlich man sich befindet, desto wahrscheinlicher ist es, es zu sehen. In Stockholm ist er etwa zehnmal im Jahr zu sehen. In Umeå jeden dritten Tag und in Kiruna fast jeden Tag (bei gutem, wolkenlosem Wetter, versteht sich). Weitere Informationen finden Sie auch auf dieser Seite.

Kultur

Zusätzlich zu den oben erwähnten Festivals sollte jeder Schwedenbesucher diese beiden Museen in Stockholm besuchen:

Vasa-Museum - ist ein Schifffahrtsmuseum in Stockholm auf der Insel Djurgården. Es beherbergt das einzige fast vollständig erhaltene Schiff aus dem 17. Jahrhundert, das jemals gerettet wurde: das Kriegsschiff Vasa. Das Museum wurde 1990 eröffnet und ist laut seiner offiziellen Website das meistbesuchte Museum in Skandinavien.

Stockholmer Rathaus - Acht Millionen rote Ziegelsteine wurden für dieses prächtige Gebäude verwendet. Der blaue Innenhof ist wahrscheinlich der berühmteste und schönste Teil des Gebäudes und dient als Speisesaal für die Bankette nach der jährlichen Nobelpreisverleihung. Vom Turm des Rathauses aus hat man einen herrlichen Blick auf die Altstadt von Stockholm.

Museumsliebhabern empfehlen wir den Kauf einer Stockholm Card, mit der Sie freien Eintritt in die meisten Stockholmer Museen haben.

Windsurfen

Da Schweden keinen Zugang zum Atlantischen Ozean hat, gibt es nicht so viele Möglichkeiten zum Surfen. Bei guten Winden kann man in der Nähe von Stockholm am Strand von Torö Stenstrand surfen.

Andererseits bietet Schweden hervorragende Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen. Die Westküste ist ideal. Zum Beispiel in Varberg. Man kann auch im Stockholmer Schärengarten surfen. Dort gibt es auch eine Reihe von Schulen.

Strände

Schöne Sandstrände gibt es auf der Insel Gotland. Es gibt mehrere interessante Strände an der Westküste zwischen Göteborg und Malmö (z. B. bei Varberg und Falkenberg). Schöne Strände mit überraschend warmem Wasser findet man auch im Norden in der Nähe des Polarkreises bei Piteå.

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, an denen unser Redaktionsteam möglicherweise Provisionen verdient, wenn Sie auf den Link klicken. Siehe unsere Seite zur Werbepolitik.